Shopping in Muttis Schrank

Hallihallo 🙂

Wie meine Mutter mich über die Jahre modisch beeinflusste und Anteil nahm, hatte ich in meinem letzten Blogpost ja schon anklingen lassen. Dass jedoch ihr Kleiderschrank viele Jahre lang zu meinem ganz persönlichem Fundus gehörte, möchte ich nun nocheinmal hervorheben. Als mein größter Fan ist mir bewusst, dass sie diesen Post selbstverständlich auch lesen wird, nichts desto trotz , und da sie es ja eigentlich eh weiß, muss ich zugeben, mich viele Jahre mehr oder weniger heimlich an ihren Klamotten, die sie mittlerweile auf 3 große Kleiderschränke aufgeteilt hat, bedient zu haben.

Da meine Mutter in jederlei Hinsicht eine sehr großzügige Frau ist und sie mir ohnehin keinen Wunsch abschlagen kann, änderte ich im Laufe der Zeit meine Taktik. Gefällt mir nun ein Teil besonders gut, frage ich einfach danach, denn Mutti teilt in der Regel alles.

Fashion

So auch diesen Pullover! Dabei handelt es sich um ein Orginal aus den Achtzigern stammenden Oversize-Pulli. Wer meinen Blog schon länger verfolgt müsste nun endgültig wissen, dass ich klamottentechnisch ein Fable für „Altes“ habe. Und obwohl ich der Meinung bin, irgendwann kommt jeder Trend wieder zurück, schaffe ich es einfach nicht meine Klamotten, die aktuell nicht mehr so angesagt sind, aufzuheben. Hat ein Teil seinen Reiz einmal verloren muss ich mich davon trennen und schaffe dann lieber Platz für Neues. Hört sich zwar eigentlich recht vernünftig an, sollten die Teile dennoch irgendwann ihr Comeback bekommen, werde ich es wahrscheinlich spätestens dann bereuen. Denn auch wenn Trends ja wiederproduziert werden, es kommt einfach nichts an ein Orginal aus der entsprechenden Zeit ran: So auch bei diesem Pulli.

Fashion

Die Farbe, der Schnitt, einfach alles…Ich liebe ihn irgendwie. Klar, er mag für die meisten recht unspektakulär oder einfach nur alt wirken. Für mich ist er aber ein richtig cooles Teil – aus Mutters in Emmas Schrank. Kombiniert habe ich ihn mit einem Longtop aus diesem typischen Basketballstoff – ihr wisst was ich meine – und einer grauen Lederhose im Bikerlook. Der Goldschmuck, sowie schwarze Lederchucks und aufgepasst WEIßE Socken runden den Look ab. Jaja das mit den weißen Socken ist ja immer so ne Sache..für viele absoluter Alptraum, für mich der Must-Finisher so mancher Outfits.

Wie findet ihr den Look? Freue mich über euer Feedback! 🙂

Bussi und bis nächste Woche,

eure Emma ❤

Fashion

FashionFashion

Fashion

 

Advertisements

8 Gedanken zu “Shopping in Muttis Schrank

  1. Hallo Emma. Musste echt schmunzeln …..dieses Sweatshirt war echt damals der Renner. Habe ich fur jogging aufgehoben.darum ist es noch so gut erhalten.Lach.Wahnsinn wie toll das aussieht auch mit der Kombi. Leggins und Goldschmuck war damals auch total im Trend. Sieht total super und modern aus.!!!!Bin auch richtig stolz wie schön du schreibst. Tolle Tochter. Tausend Bussis. Ja bin natürlich dein größter Fan!!!

    Gefällt mir

  2. ich find ja vor allem die Hose hammer geil! 🙂 aber jaja, man kriegt alles wieder, wenn nicht von mama, dann halt flohmarkt, gell? 😉 dann auch noch billiger als neu – es lebe der wiederkehrende trend! 🙂

    Gefällt mir

  3. Der Pulli ist super, ich liebe schlichte, zeitlose Designs!
    Und schon Coco Chanel wusste „Minimalismus ist der Schlüssel zu wahrer Eleganz“ ❤
    Das mit deiner Mutti kann ich sehr gut nachvollziehen, bei mir und meiner Mutter ist das ähnlich mit den Klamotten 😀

    Hab einen schönen Abend.

    Liebst,
    Vicky

    http://fashiondiiary.com

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s