Warme Weihnacht

Hallo ihr Lieben,

erst einmal HoHoHo und Merry Christmas!

Ich hoffe ihr hattet gestern alle einen wunderschönen Heilig Abend im Kreise eurer Liebsten!

Für mich ging es schon am 23. nach Hause zur Mutti, denn auch ich feiere Weihnachten zusammen mit der Familie. Normalerweise freue ich mich jedes Jahr wie ein kleines Kind auf diese Zeit und kann den 24. kaum erwarten. Dieses Jahr war das aber irgendwie etwas anders. Auch wenn gestern, wie auch zu erwarten, ein wunderschöner Tage gewesen ist, die Vorfreude hielt sich zugegebenermaßen in Grenzen. Ich war wohl einfach nicht in Weihnachtsstimmung. Aber woran lag das genau?

14-6

Es fing eigentlich schon Anfang Dezember an. Jeder der mich kennt weiß, ich bin absoluter Adventskalender-Spezialist, denn in der Regel hab ich nicht einen, sondern gleich mehrere. Es wäre ja auch wirklich tragisch, nur ein Türchen jeden Morgen öffnen zu können. Doch dieses Jahr kam es wohl irgendwie nicht dazu, denn ich hatte tatsächlich keinen Adventskalender, und das in meinem Alter. Von einem Adventskranz oder Weihnachtsdekoartikeln ganz zu schweigen: Ich bin schließlich Student und wohne alleine; wie ihr euch vorstellen könnt lege ich jetzt nicht besonders viel wert auf Dekoration in meiner 1-Zimmer-Wohnung.

Außerdem kommt noch dazu, dass man bei milden Temperaturen bis zu 15 Grad plus (!!!), strahlend blauem Himmel und Sonnenschein, die letzten Tage noch nicht einmal  beim Verlassen des Hauses eine Jacke anziehen musste. Wirklich Crazy! Nichts gegen die warmen Temperaturen, im Gegenteil, es freut mich ja wirklich sehr, aber bisher kann ich mich an kein Weihnachten erinnern, an dem es nicht zumindest frostig kalt war und man den Schnee, wenn er nicht schon meterweise am Boden lag, erwartete.

Da ich jedoch sowieso kein großer Freund von Schnee bzw. Kälte generell bin und abgesehn von Heilig Abend auf diesen sowieso gänzlich verzichten könnte, möchte ich mich mal nicht weiter beschweren. Im Gegenteil, der wohl positivste Aspekt kommt nämlich dem Bloggen entgegen: Denn um Outfits zu shooten, muss man noch nicht einmal ansatzweise frieren.

Fashion

Für mich ist das ja der erste „Blogger-Winter“. Ich wurde von meinen Freunden jedoch schon vorgewarnt, dass das richtig ungemütlich werden könnte, bei Eiseskälte im dünnen Blüschen oder Röckchen vor der Kamera zu stehen. Und auch hinter der Kamera wäre es wohl kein Zuckerschlecken, wenn dir beim Fotosmachen währendessen die Finger „abfrieren“. Zudem kamen noch weitere Sorgen auf: Was machen wir nur wenn es schneit! Wir brauchen eine Überdachung!  etc…

Tja dieses Problem wäre dann wohl bisweilen auch gelöst. So konnten folgende Aufnahmen also vor wenigen Tagen, ganz ohne dabei zu frösteln, entstehen 🙂FashionFashionFashionFashion

Ich wünsche euch noch wunderschöne Feiertage,

Frohe Weihnachten!

eure Emma ❤

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Warme Weihnacht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s