back to the roots!

Hello Friends! =)

Wie schon angekündigt gibt es heute Teil 2 meiner Hof-Fotosession!

Wie ihr langsam sicher schon gemerket habt, konnte mich das kleine oberfränkische Städtchen wirklich von sich begeistern. Da ich mich seit einigen Jahren mehr oder weniger versucht habe von kleineren Ortschaften, in denen ich ja schließlich die ersten 18 Jahre meines Lebens immer wieder aufs Neue verbringen musste seit meinem Umzug nach München eher zu distanzieren, fragte ich mich wirklich wieso ich es dort so unfassbar toll fand. Nichts dagegen , um Gottes Willen, trotzdem habe ich einfach schon länger „genug“ davon weshalb mich aus meiner Wahlheimat normalerweise so schnell nichts treibt. Anders war das aber irgendwie mit Hof. Abgesehen von dem allseits bekannten Spruch „“Mit den richtigen Leuten ist es überall cool“ habe ich jetzt eine Theorie gefunden, die meine Euphorie bezüglich Hof erklären könnte:

Nämlich meinen Ursprung (wenn man das so sagen möchte). Denn als gebürtige Fränkin nahm ich wohl indirekt den Heimatstolz, der in Bayern ja generell sehr ausgeprägt sein soll – habe ich mir zumindest sagen lassen – unbewusst wahr! Dies könnte doch tatsächlich meine überschwingliche Begeisterung erklären oder?

Vielleicht ist das aber auch nur kompletter Schwachsinn und – was auf jedenfall stimmt – sollte ich meine Zeit während der Klausurenphase wohl wirklich besser zu nutzen wissen als über irgendwelche absurden  Heimat – Stolz – Theorien nachzudenken.

Diese Woche begann nämlich die von allen Seiten gefürchtete Klausurenphase und die ersten zwei meiner insgesamt 6 Prüfungen, die es dieses Semester zu bewältigen gibt, konnte ich schon einmal hinter mich bringen. Auch wenn es die vermeintlich „leichteren“ gewesen sind – immer hin etwas! Wenn ich an die kommende Woche denke, könnte es mir in Anbetracht dessen, was mir noch bevor steht direkt übel werden. Jedoch hatte ich mir ja vorgenommen, an die Sache diesmal etwas entspannter ranzugehen, was mir bislang leider noch nicht wirklich gelang. Deshalb möchte ich jetzt gar nicht erst anfangen mich wegen irgendetwas verrückt zu machen.

So! Nun die eine Woche noch und ich bin in den Semesterferien! (Die Seminararbeit und mein anstehendes 6wöchiges Praktikum möchte ich an dieser Stelle einmal kurz ausblenden)

Wem geht es ähnlich bzw. gibt es etwas auf das ihr euch in nächster Zeit schon sehr freut? Lasst es mich doch wissen 🙂

Alles Liebe und bis nächste Woche,

eure Emma ❤

Fashionblog MünchenFashionblog MünchenFashionblog MünchenFashionblog MünchenFashionblog MünchenFashionblog MünchenFashionblog München

Fotos by the one and only: Mautsch

Outfit all over: Sassyclassy

Advertisements

6 Gedanken zu “back to the roots!

  1. Sehr schöne Bilder von dir emma😍 Klausuren schaffst du wenn nicht was ich nicht denke ist nichts lebensbedrohliches wäre zum wiederholen. Auf dein Praktikum in den Semesterferien freue ich mich.Ruhe die du nicht willst in deiner Heimat 😍 mama❤

    Gefällt mir

  2. Hallo Geburtstagskind, wieder mal tolle Bilder 👍. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag von uns allen. 🎂🎀🌹
    Aus Mittelfranken 😉 von Hanna und Claudia. Lass dich feiern 🎉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s